headerneu

Da am Dienstag, als unsere Radtour eigentlich geplant war, sssooo schlechtes Wetter war, vorschoben wir sie auf den Donnerstag. Das war eine super Idee, denn wir hatten klasse Wetter - nicht zu heiß, nicht zu kalt, einfach passend für eine Fahrradtour.

Nach dem Morgenkreis besprachen wir noch kurz die Regeln und dann machten sich die „fahrradsicheren“ Kinder auf den Weg. Zuerst an der Straße entlang, doch das habt ihr super gemeistert. Beim Feuerwehrhaus war es gar nicht so einfach durch den tiefen Schotter zu fahren und am Berg war eine Schulklasse auf Wanderung - doch diese machte Platz als wir klingelten. Oben an der Bank angekommen warteten wir alle aufeinander. Nun ging es Berg ab, dies bedeutete bremsen, auch das war kein Problem für euch.

Durch den Wald, am steilen Berg mussten wir noch einmal bremsen und schon waren wir am See Hier konnte man ganz schön viel entdecken, ihr habt vom Biber abgeknabberte Bäume gesehen, Libellen, viele Nacktschnecken die unseren Weg kreuzten und kleine Käfer. Nun noch auf der Straße entlang, da konnten wir schon Häuser sehen und gleich darauf erreichten wir das Ortsschild und somit auch den Kindergarten in Ebertshausen. –Yeah, geschafft.

Als wir ankamen durften wir unseren Durst löschen bevor es in den Garten ging. Hier habt ihr sofort den Kletterturm mit der „Feuerwehrstange“ in Beschlag genommen. Doch danach dauerte es nicht mehr lange und ihr habt euer Spielzeug für den heutigen Tag gefunden -Autoreifen- vier Autoreifen versüßten euch den Tag. Ihr habt damit gerollt, am Bulldog Reifenwechsel gespielt, seid darauf balanciert, habt diese gedreht, zusammen haben wir erkundet ob es Sommer- oder Winterreifen sind. Da rief Susanne aber auch schon zum Mittagessen. Nach dem Händewaschen und einem Gebet gab es Pizza-Toast, genau euer Ding! Aber auch eine Nachspeise durfte nicht fehlen, es gab Eis und Wassermelone. Nach dem Mittagessen haben wir noch etwas gespielt. Zuerst wart ihr alle an und in der großen Nestschaukel und danach habt ihr euch gleich wieder die Reifen geschnappt.

Gegen 14:00 traten wir unsre Heimreise an. An der Bank machten wir noch einmal einen kurzen Stopp, da dieses Ritual manch einem vom letzten Jahr bekannt war, durfte es nicht ausgelassen werden. Nach dieser kleinen Erholung rollten die letzten Meter bis zum Kindergarten wie von selbst. Alle waren wir wieder heil zuhause angekommen.

Nachrichten

Kindergartenfest 2019

Unser Kigafest fand in diesem Jahr am 19. Mai statt. Wie immer begannen wir unser Fest mit einer kleinen Andacht in der Kirche ...

Besuch im Ostergarten

Ein Bericht von den anwesenden Kindern ...

Blasiussegen

Am Montag, den 4.2.2019, kam Barbara zu uns in den Kindergarten ...

­